Beschäftigungs-, Qualifizierungs-
und Strukturfördergesell-
schaft mbH Döbern

Beschäftigung mit Qualität und Sozialengagement

Flüchtlingsintegrationsmaßnahme (FIM)

In den vergangenen Jahren ist eine große Zahl von Menschen nach Deutschland gekommen, um Schutz vor Verfolgung und Gewalt zu suchen und einen Asylantrag zu stellen. Auch in den kommenden Jahren ist damit zu rechnen, dass Menschen zu uns kommen werden, um hier vorübergehend oder dauerhaft zu leben und Teil unserer Gesellschaft zu werden. Das Projekt FIM steht für Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen. Das sind Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge, die im Rahmen des übertragenen Arbeitsmarktprogramms "Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen", bei Kommunen, bei staatlichen oder gemeinnützigen Trägern geschaffen und durch Bundesmittel finanziert werden.

Flüchtlinge sollen die Wartezeit bis zur Entscheidung über ihre Anerkennung, die oftmals in einer Erstaufnahmeeinrichtung oder anderen Sammelunterkünften verbracht wird, durch eine sinnvolle und gemeinwohlorientierte Beschäftigung überbrücken.

Gleichzeitig sollen sie in Arbeitsgelegenheiten, so genannten Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen - FIM, an den Arbeitsmarkt herangeführt werden. Dabei können die Teilnehmenden Einblicke in das berufliche und gesellschaftliche Leben in Deutschland erhalten und auch Sprachkenntnisse erwerben. Gleichzeitig leisten sie einen Beitrag zum Gemeinwohl.

Darüber hinaus können die in den Arbeitsgelegenheiten gewonnenen Erkenntnisse über die Fähigkeiten und Kenntnisse der Teilnehmenden später für weiterführende Maßnahmen zur Integration bzw. Arbeitsförderung genutzt werden.

Die Bundesregierung fördert daher Arbeitsgelegenheiten für jährlich 100.000 Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz(AsylbLG).

Durch die BQS GmbH Döbern werden 33 Stellen vorgehalten. Davon 20 Stellen bei der BQS GmbH Döbern. Neun Stellen bei der Stadt Forst und vier Stellen beim Nix e.V.

Umwelt- und Lehrgarten Forst (BQS GmbH Döbern)

Aufgabe ist das Anlegen und Gestalten eines Umwelt- und Lehrgartens im Außengelände der Gubener Straße 10 in Forst. Geplant ist die Darstellung unterschiedlicher gartenbaulicher Elemente sowie Renovierungsarbeiten im ehemaligen Jugendklubhaus East-Side.

Bereich Wehrinsel und Grünflächen (Stadt Forst)

Durchführung von Arbeiten im Stadtgebiet Forst: Kontroll- und Sichtungsarbeiten, Beseitigung von Unkraut, Wildwuchs und Müll auf Wegen, Sammeln von Laub zur Bekämpfung der Kastanienmimniermotte, Aufstellen von Einrichtungen zur Besucherinformation (z.B. Aufstellen von Informationstafeln).

Jugendclub Waggon (Nix e.V.)

Betreuung und Pflege des Öko-Gartens am Jugendclub Waggon in Forst. Durchführung von gärtnerischen Tätigkeiten wie Bodenvorbereitung, Aussaat, Pikieren, Pflanzen, Wildkrautentfernung, Gießen sowie die Errichtung und Pflege von Gestaltungseinrichtungen, Floristikarbeiten in der Winterperiode.

Informationen

Flüchtligsintegrationsmaßnahme (FIM)
Gubener Straße 10
03149 Forst

Leiterin:      Angela Seidel

Kontakt

Telefon:
Mobil:
E-Mail:

03562 - 697 1577
0151 - 526 024 90
seidel@bqs-gmbh-doebern.de

Standort

Projektstandort

Deutsch lernen ist wichtig!

Die Wandmalereien im Eingangsbereich werden restauriert.