Beschäftigungs-, Qualifizierungs-
und Strukturfördergesell-
schaft mbH Döbern

Beschäftigung mit Qualität und Sozialengagement

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit Behinderungen

Das Bundesteilhabegesetz vom 23. Dezember 2016 (BGBl. I S. 3234) schafft mehr Möglichkeiten und mehr individuelle Selbstbestimmung durch ein modernes Recht auf Teilhabe und die dafür notwendigen Unterstützungen. Die Individualisierung von Leistungen erhöht den Bedarf an Beratung.

Um diesen sicherzustellen, wurden mit dem Bundesteilhabegesetz die gesetzlichen Voraussetzungen für ein unentgeltliches, allen Menschen mit (drohenden) Behinderungen und ihren Angehörigen offenstehendes und Orientierung gebendes Angebot zur Beratung über Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe geschaffen, das nicht an die Voraussetzung einer Beitragspflicht, Mitgliedschaft oder an besondere Tatbestandsmerkmale geknüpft ist.

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung bildet damit einen wichtigen Eckpfeiler in der Neuordnung des Leistungsrechts für Menschen mit Behinderungen in Übereinstimmung mit der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK).

  • Mehr Selbstbestimmung.
  • Unabhängig beraten.
  • Beratung von Betroffenen für Betroffene.

  •  

    Haben Sie zum Beispiel diese Fragen:

  • Woher bekomme ich eine Assistenz am Arbeitsplatz?
  • Wie stelle ich einen Hilfsmittel-Antrag?
  • Was ist ein Teilhabe-Plan?
  • Dann sind Sie genau richtig bei der EUTB! Die Ergänzende unabhängige Teilhabe-Beratung unterstützt Sie bei allen Fragen zum Thema Teilhabe. Die EUTB gibt es in vielen Städten in ganz Deutschland.
    Unser Angebot ist für Sie kostenlos.

     

    Wie läuft die EUTB ab?

  • Sie bestimmen selbst:
    Wir unterstützen Sie,damit sie eigene Entscheidungen treffen können.
  • Gemeinsam überlegen wir,
    welche Unterstützung am besten zu Ihnen passt.
  • Unsere Teilhabe-Beratung ist unabhängig.
    Das bedeutet: Wir gehören nicht zu einem Amt, das Teilhabe-Leistungen bezahlt. Oder zu einer Firma, die Teilhabe-Leistungen anbietet.
  • Wir beraten Sie auch zusätzlich zum Angebot anderer Beratungsstellen.
  • Peer-Beratung ist bei der EUTB sehr wichtig. Peers nennt man Personen aus einer Gruppe mit gleichen oder ähnlichen Erfahrungen. Deshalb arbeiten bei uns auch viele Peer-Beraterinnen und Peer-Berater, die selbst mit einer Behinderung leben.

    Informationen

    Beratungsstelle
    Metzer Straße 3
    03149 Forst

    Sprechzeiten

    Montag:
     
    Dienstag:

    08.00 - 12.00 Uhr
    13.00 - 16.00 Uhr
    08.00 - 12.00 Uhr
    13.00 - 18.00 Uhr
    weitere Termine nach Absprache

    Kontakt

    Bettina Groeger

    Telefon:
    Mobil:
    E-Mail:

    03562-690 716
    0151 - 526 024 90
    groeger@bqs-gmbh-doebern.de

    Stefanie Kanter

    Telefon:
    Mobil:
    E-Mail:

    03562-690 716
    0175 - 850 1863
    kanter@bqs-gmbh-doebern.de

    Standort

    Bürostandort

    Weiterführende Informationen

    Youtube-Video zur EUTB